Verraten, Verlassen, Allein!

Du warst meine Familie. Ein Fels in der Brandung.
Ich sah nicht, verstand nicht!
Du bist kein Fels in der Brandung, du bist die Zerstörung, der wütende Mob!
Der Schlägertrupp bis unter die Zähne bewaffnet.

Du kannst nur zerstören. Du bist die Leere, die du selbst fürchtest.
Dein Herz? Leere, unendliche Schwärze.
Du hast meines zertrümmert als es offen da lag.
Eine neue Freundin, die dir das Gefühl von Liebe gibt?

Verschlossene Augen, die das offensichtliche nicht sahen?
Warum? Wieso zogst du mich hinab?
Ich dachte ich stand an der Schwelle meiner eigenen Dunkelheit.
Doch du hast mir deine gezeigt. Ich kenne deine Angst.

Das finstere Loch in deinem Innern überlebt man nicht.
Es hat mich so oft an den Abgrund geführt
Ich war 1000 Male bereit dieses Leben auf zu geben.
Für immer…

Und dennoch bleibe ich dabei:
Ich habe dir mein Herz geschenkt! Du behältst es auch jetzt!
In der Hoffnung du lernst irgendwann was Liebe ist. Damit du das Loch in dir vergisst!
Mir ist egal was alle anderen Sagen, ich werde immer für dich da sein.
Also komm zu mir wenn du Hilfe brauchst!

Damit ich deine Dunkelheit überlebe, das Loch mich nicht weiter auffrisst.
Habe ich den Scherbenhaufen, der mein Herz war, verschlossen
Den Schlüssel gut versteckt.
Denn ich will mein Leben zurück, ich will frei sein – und all die schönen Erinnerungen tun einfach nur weh.

Ich will nie mehr verletzt werden
doch ohne Emotionen leben? Kann ich das?
Ich weiß es nicht…
Leben ohne dich? Das funktioniert nicht!

Doch das muss es, denn ich bin nicht mehr wichtig für dich.
Ein kaputtes Spielzeug. Nutzlos.
Für Bettspielchen zu gebrauchen wenn du ohne Weib da stehst..
Tritt ruhig weiter auf mir rum, es macht mich nicht mehr kaputt.

Nur gib mir die Chance mein Leben zurück zu bekommen!
Und gib mir die Zeit…
Sei ein Freund
und vertaue mir!

Advertisements

Über ichigo_komori91

Ich bin ein nähbegeistertes Etwas, zeichne, male und schreibe gern Gedichte und Songtexte. Außerdem habe ich ein großes Interesse an der Japanischen Sprache und Kultur. Ich liebe und lebe mit der Natur, auch wenn diese mich mit Knoblauch- und Sonnenallergie straft ;)

Veröffentlicht am 15. Januar 2018, in Text. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: